Germania ama l'Italia

Written by 

Cosa c'è di così attraente per Vendere in Germania.

Italien steht nicht nur als Urlaubsland in der Beliebtheit der Deutschen ganz oben, bereits seit der Zeit der Römer war Deutschland ein lukrativer Absatzmarkt für italienische Produkte und seit dieser Zeit sind italienische Produkte in Deutschland sehr gefragt.

Jährlich machen Millionen Deutsche Urlaub in Italien, kaufen italienische Produkte aller Art. Italienische Restaurants, italienische Lebensmittel und italienische Mode sind aus Deutschland nicht mehr wegzudenken.

Vendere in Germania.com ist für Sie der einfachste Weg für, sich Ihren eigenen Absatzmarkt in Deutschland
erfolgreich, kostengüstig und unkompliziert aufzubauen.

Wir helfen Ihnen kompetent und freundlich Schritt für Schritt bei Ihrem Weg zu 
neuen Kunden und neuen Umsätzen

Der Deutsche Markt boomt

Während die anhaltende Wirtschaftskrise den italienischen Inlandsmarkt hart trifft, ist die stabile Inlandsnachfrage ein Motor der deutschen Wirtschaft.

  • Die Kauflust der deutschen Konsumenten ist ungebremst
  • Die gute Arbeitsmarktlage ermöglicht sichere Einkommen
  • Mit dem Weihnachtsgeschäft steht das größte Einkaufserlebnis bevor

Was macht den Export nach Deutschland noch interessant

Bereits vor dem Onlinehandel hatte Deutschland eine ausgeprägte Versandhandelskultur, was dem Online-Kauf (ob B2B oder B2C) bei seiner schnellen Verbreitung sehr geholfen hat. Was macht den Export nach Deutschland so einfach:

  1. Der gemeinsame europäische Markt und Währung.
  2. Das Wegfallen von Zoll- und Handelsbeschränkungen.
  3. Günstige, kalkulierbare Transportkosten und Transportzeiten.
  4. Das weltweite Internet mit seinen kurzen Kommunikationswegen.
  5. Ein kompetenter Partner wie Vendere in Germania.

Vendere in Germania.

Sprechen Sie mit uns. Gemeinsam untersuchen wir Ihre Verkaufs- und Absatzchancen in Deutschland.

Read 635 times Last modified on Mercoledì, 08 Ottobre 2014 17:59
Rate this item
(1 Vote)
  • Lorem ipsum dolor sit amet

    Mihi vero, inquit, placet agi subtilius et, ut ipse dixisti, pressius. Fortasse id optimum, sed ubi illud: Plus semper voluptatis?